Die Rundreise Odysseus in der Ostsee

Odysseus

Isse aus der Insel Od in Dänemark

Die Rundreise Odysseus in der Ostsee

Gesang neun der Odyssee

erzählt von drei völlig verschiedenen Ereignissen

.

1. – Odysseus Vorstoß gegen die Stadt Ismaros - die Stadt Wismar in Vorpommern

2. – Seine Reise zu den Blumenessern - die Lotophagen

3. – Seine Gefangenschaft bei den riesigen Polyphem. Der Kyklop Polyphem ist benannt

Grendel in Beowulf (Dänisch: Bjoulv)

 

Im ersten Episode raubt Odysseus die Hafenstadt Ismaros, die die moderne norddeutsche Stadt Wismar ist.

Gleich von Ilion trieb mich der Wind zur Stadt der Kikonen Ismaros hin (Od.9-40).

 

Im zweiten Episode besuche Odysseus das Land die Blumenessern – die Lotophagen, wo seine Männer Drogen nehmen und anschließend werden passiv und gleichgültig mit der Rückreise.

Die arabischen – oder vielmehr die indoiranisch-persischen – Sindbad der Seefahrer ist auch als eine Rollenfigur verwendet, und erleben das gleiche Abenteuer auf seiner vierten Reise in der arabischen Märchensammlung die Tausendundeine Nacht.

Hier sind sowohl Odysseus als auch Sindbad der Seefahrer Rollenfiguren in einem alten indogermanischen Wandermärchen – eine urbane Legende der Vergangenheit. Die Geschichte existiert nicht im dem Ägypten der Pharaonen oder von den Sumerern.

 

In der dritten Episode Odysseus wird von den einäugigen Riesen Polyphem gefangen. Seine Männer werden vom Riesen gegessen, während er selbst entkommt durch den Einsatz von List und Gewalt.

Die persische mythische Figur Sindbad der Seefahrer wird von einem ähnlichen Monster auf seiner dritten Reise gefangen. Die Persisch-indischen Sindbad der Seefahrer dient auch als Rollenfigur auf seiner dritten Reise in der arabischen Märchensammlung die Tausendundeine Nacht.

Hier sind sowohl Odysseus als auch Sindbad der Seefahrer Rollenfiguren in einem alten indogermanischen Wandermärchen – eine urbane Legende der Vergangenheit. Die Geschichte existiert nicht im dem Ägypten der Pharaonen oder von den Sumerern.

 

Der einäugigen Riese Polyphem in der Odyssee und das Monster Grendel in der alten englischen Epos Beowulf ist die gleiche Rollenfigur.

Beowulf – Biowulfaz in altnordische Sprache (Norrønt) – im dänischen Bjoulv – ist der Hauptperson in einem alten englischen Epos. Das Gedicht erwähnt historische Figuren und Menschen aus dem 5. Jahrhundert und dem sechsten Jahrhundert, und auch ein tatsächliches Ereignis um das Jahr 520 auf Friesisch Bereich. Es wird zwischen den Jahren 700 und 900 in der Mitte England oder Nord-Ost England aufgezeichnet.

 

Die Handlung ist kurz:

Beowulf, der junge Held der Gauten aus Gotland, segelt mit vierzehn Männer über das Meer der dänische König Hrothgar zu helfen. Ihr große Halle Heorot ist unter Angriff von einem Ungeheuer, der Grendel heißt. Beowulf tötet das Monster und später seine Mutter. Er wird belohnt und reist zurück zu seinen Heimatland Geatland, wo er König für 50 Jahre ist.

Beowulf besiegt einen Drachen, aber wird in der Schlacht tödlich verwundet.

Beowulf ist in einem Grabhügel beigesetzt:

héah hlífian on hrones næsse

Am Walfischhöft (hrones næsse), daß weithin sichtbar (Bjo.2804).

Dies geschieht wenn:

éodon unblíðe under earna næs

wollentéare wundur scéawian

Und alle eilten zur Adlersklippe,

Mit weinenden Augen das Wunder zu schauen (Bjo.3031).

.

Odysseus Vorstoß gegen Ismaros

.

Während der Rach- und Strafzug bei der Danaer aus Seeland gegen Troja haben sie ein ständiges Problem, Essen, Kleidung, Waffen und alles für das Leben zu erhalten. Handelsschiffe kommen mit Nachschub für die Truppen, und sie wollten bezahlt werden. Die Truppen wurden an die freie Marktwirtschaft übergeben, und ihre einzige Möglichkeit war, ihre Beute an die Kaufleute zu verkaufen (Il.7-473, Il.12-320).

Auf ihrem Weg nach Hause von Troja - der Stadt Bergen auf Rügen - segel oder ruder Odysseus und seine zwölf Schiffe im Westen, zu der feindliche Stadt (Od.9-40), die sie plündern.

Ismaros ist die Stadt Wismar in der Pommerschen Seenplatte. Odysseus plündert die Stadt Ismaros und stiehlt:

Gab er ihn (Der Priester Maron) preis, dann füllt' er des süßen funkelnden Weines

Einen Becher, und goss ihn in zwanzig Becher voll Wasser (Od.9-209).

 

In alten Zeiten vermischt sie in der Regel ein Teil des Weins mit drei Teilen Wasser. Dies deutet darauf hin, dass der Priester Marons Tempelwein war stark wie die späteren Klosterlikör, und vielleicht die erste auf der heutigen deutschen Boden war. Sie produziert also echte germanisch Honigwein in Pommern während der Bronzezeit.

.

Odysseus Reise zu den Blumenfresser – die Lotophagen

.

Die Geschichte über die Blumenfresser in Gesang neun in der Odyssee umfasst 23 Zeilen – Hexametern – und beginnt wie folgt:

Aber als wir die Schiff um Maleia (Die Steilküste Stevns Klint) lenkten, da warf uns

Plötzlich die Flut und der Strom und der Nordwind fern von Kythera (Od.9-80).

Für neun Tagen treiben sie über das Meer, und am zehnten Tag kommen sie um das Land die Blumenfresser, die Lotophagen.

Malea ist Stevns Klint auf Seeland.

Kythera ist ein anderer Name für Kypern. Der heutige Name ist Bornholm, die in der Mitte der Ostsee liegt.

 

Mit einem Kurs von Stevns vorbei Bornholm – von Malea vorbei Kythera – Odysseus hat sich an der Küste nordwestlich die Mündung des Flusses von Wisla, oder vielleicht ganz zum Kurischen Meer durch die Halbinsel bei Samland in der Nähe von dem Kaliningrader Gebiet und Litauen angekommen.

Odysseus sendet drei seiner Männer als Gesandten an die Blumenesser. Sie schmeckt ihren Blumen:

Aber die Lotophagen beleidigten nicht im geringsten

Unsere Freunde; sie gaben den Fremdlingen Lotos zu kosten.

Wer nun die Honigsüße der Lotosfrüchte gekostet,

Dieser dachte nicht mehr an Kundschaft oder an Heimkehr:

Sondern sie wollten stets in der Lotophagen Gesellschaft

Bleiben, und Lotos pflücken, und ihrer Heimat entsagen.

Aber ich zog mit Gewalt die Weinenden wieder ans Ufer,

Warf sie unter die Bänke der Schiff, und band sie mit Seilen (Od.9-99).

Der Name Lotophagen bedeutet Blumenfresser, vom griechischen LotusBlume und fageinfressen.

 

Die Odyssee bezieht sich an mehreren Stellen auf Giftmischungen und halluzinogene Drogen. Als Odysseus und seine Männer die Göttin Kirkes Bordell und Belustigungshaus besuchen, erhalten seine Männer Getränke verdünnt mit halluzinogenen (Od.10-213, Od.10-236).

Sie werden verwirrt und fügsam, sie spielen Gesellschaftsspiele wo sie kleiden sich in Schweinepelze, grunzen wie Schweine, und erlauben dass sie sich innerhalb der Schweinkoben weggesperrt werden, wo sie ihren Kater ausschlafen können.

 

Helena, die schönste unter den Weibern, mit dem König und der Heerführer Menelaos verheiratet, wissen auch über Drogen und wirksame Heilmittel. Sie benutzt sie, wenn ihr Mann Menelaos und sein Gast Telemakos von Kummer und Trauer betroffen sind.

Siehe sie (Helena) warf in den Wein, wovon sie tranken, ein Mittel

Gegen Kummer und Groll und aller Leiden Gedächtnis.

Kostet einer des Weins, mit dieser Würze gemischet;

Dann benetzet den Tag ihm keine Träne die Wangen (Od.4-220).

Helena hat die Droge von Polydamna, die Frau Tonnen in Ägypten bekommen:

Dort ist jeder ein Arzt, und übertrifft an Erfahrung

Alle Menschen; denn wahrlich sie sind vom Geschlechte Paieons (Od.4.231).

Auch Helena selbst war aus Ägypten, die in Wirklichkeit liegt am Delta des Flusses Wisla im heutigen Polen.

Odysseus Reise nach der Kyklop Polyphem

 

Als Odysseus und seine zwölf Schiffe im Schutzhafen in Præstø Fjord eingekommen haben:

Allda landeten wir. Ein Gott war unser Geleiter

Durch die finstere Nacht: wir sahn nicht, wohin wir uns wandten.

Dickes Dunkel umdrängte die Schiff'; es leuchtet' am Himmel

Weder Mond noch Stern, in schwarze Wolken gehüllet.

Niemand erblickte daher mit seinen Augen die Insel (Od.9-143).

 

Diese Insel könnte Præstø (Priester Insel) sein.

Am nächsten Morgen in der Sonne, können sie den Rauch aus den Häusern in der Kyklopischer Land sehen, wahrscheinlich Jungshoved (Jungs Kopf, Knolle), die in der Bronzezeit war eine Insel mit einem schmalen Landbrücke nach Seeland.

 

Der Kyklop Polyphem lebt in einer Höhle mit eine riesigen großen Steintür. Die Eingangstür ist:

Hochauf schwenkt' er und setzte das große Spund vor den Eingang:

Fürchterlich groß! die Gespanne von zweiundzwanzig starken

Und vierrädrigen Wagen, sie schleppten ihn nicht von der Stelle (Od.9-240).

Und so weiter in Gesang neun in der Odyssee.

 

Es ist nur so, dass Homer und anderen Dichtern mit ihm verwendeten freien Phantasie über die Ursprünge von den vielen Ganggraben in Dänemark und im übrigen Westeuropa. Es gibt keine Megalithgräber in Griechenland, so Homer war nicht bekannt, wie die Grotte Polyphem ausgesehen hat. Im Zeitalter des Odysseus um das Jahr 1200 v. Chr. waren die jüngste Ganggräber in Dänemark rund 2000 Jahre alt, so man wusste nicht mehr, wer sie gebaut hat und wann sie gebaut wurden.